We are happy to have 3 songs in this documentary:

http://www.docmovefilm.com/arno-stern-fernsehdokumentarfilm.html

 

ARNO STERN – DIE WELT DER MALENDEN KINDER  

Fernsehdokumentarfilm, 52 Minuten, 2018 

 

Arno Stern hat vor 70 Jahren das erste Kindermalatelier in Paris gegründet, der “Malort”, der aus dem Französischen als „Closlieu“ bekannt wurde und nach dessen Vorbild im Verlaufe der Zeit weltweit unzählige Malateliers entstanden sind. 

Nach dem 2. Weltkrieg kehrte der damals 22 jährige Arno Stern aus der Schweiz nach Frankreich zurück, wo er bereits viele Jahre seiner Kindheit verbracht hatte. Es wurde ihm eine Anstellung in einem Kinderheim für Kriegswaisen angeboten, wo er das erste Mal Kinder in ihrer Freizeit malen liess. Wenige Jahre später gründete er sein eigenes erstes Atelier in Paris,  die “Donnerstagakademie“. Das Malen der Kinder beeindruckte Arno Stern so sehr, dass er seine Karriere als Kunstmaler aufgab und sich ganz diesem Thema der Kinder zu widmen begann. Fasziniert von seinen Beobachtungen, begann er Kinderzeichnungen zu studieren und begab sich auf Forschungsreisen um mit Kindern aus verschiedensten Kulturen zu malen. Er entdeckte dabei eine universelle Bildsprache, die nach seinen Erkenntnissen jeder Mensch in sich trägt. Eine Bildsprache mit einem Verlauf und einem Aufbau, den er mit einem Alphabet vergleicht und später die „Formulation“ nannte. 

Der Dokumentarfilm von Andrea A. Rodoni begleitet den heute 94 jährigen Arno Stern durch sein Leben, das geprägt ist von seinem Einsatz für das Verständnis der Welt der malenden Kinder.

 

 

 

mit 

 

Arno Stern  

 

Michèle Stern 

Antonin Stern 

Benjamin Stern  

 

Kinder Malort Paris:  

Adéle, Berthe, Denise, Jeanne, Jean-Baptiste, Miles, Raphael, Tiel 

 

Malort Primarschule Riedholz-Solothurn:  

Brigitte Geraud und Kinder: Florida, Jolinda, Joline, Leon, Luena, Mara, Morris, Vivien  

 

Malort Primarschule Luino:  

Rosaria Torri und Kinder: Aysha, Daniele, Eduardo, Gabriele, Lorenzo, Serena, Virginia, u.a.  

 

Kinder Malort „Corte dei bambini“: Lia, Lucia, Martina, Mattia, Noel, Sofia  

Malortkind Titel: Sophie 

 

Mit herzlichem Dank auch an alle weiteren Mitwirkenden.

 

Dank finanzieller Unterstützung von  

 

SRG SSR Pacte de l’audiovisuel 

Alexis Victor Thalberg Stiftung 

Ernst Göhner Stiftung 

Jubiläumsstiftung der Schweizerischen Mobiliar Genossenschaft  

Teleproduktions-Fonds  

 

Einen besonderen Dank an 

 

Familie Stern, Dagmara Schwabe, Giovanni Cereghetti , Schulleitung und Lehrerinnen der Gemeinde Riedholz, Schuldirektion und LehrerInnen der Gemeinde Luino, Istituto Comprensivo Statale B. Luini, Prof. ssa Raffaela Menditto, Dr. Gregor Spuhler und Team des Archiv für Zeitgeschichte ETH Zürich, Frau Scharl und Team (Hotel St. Joseph, Zürich), Helen Leemann, (Buchhandlung Caligram, Zürich), Eve Stockhammer, Katharina Schweizer, Georg Vogel, Rebekka Ott, Nordmann Stiftung

 

Und allen weiteren die sich für diesen Film eingesetzt haben!  

 

 

 

     

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Archivmaterial, Zeichnungen und Texte mit freundlicher Genehmigung  

@ Arno Stern und I.R.S.E 

© Schweizer Radio und Fernsehen, RSI  

 

Dank finanzieller Unterstützung von  

 

SRG SSR Pacte de l’audiovisuel 

Alexis Victor Thalberg Stiftung 

Ernst Göhner Stiftung 

Jubiläumsstiftung der Schweizerischen Mobiliar Genossenschaft  

Teleproduktions-Fonds

 

 

Eine Produktion von

PS Film GmbH

in Koproduktion mit dem Schweizer Radio und Fernsehen

 

 

 

© PS Film GmbH  / SRF  /  Suissimage 2018

 

ISAN 0000-0005-1339-0000-T0000-0000-0